Glen Dimplex

Vom Zweifler zum Fan & Überzeugten vom Weg mit Heinz-Peter Brenner

Vor ca. 10 Jahren lernte ich Heinz-Peter Brenner kennen, als wir für mein damaliges Unternehmen in dem ich als CEO gearbeitet habe einen Coach für die Führungsmannschaft gesucht haben. Die Aufgabe war es, ein Führungsteam, das nicht homogen war auf ein Level zu bringen.

Standard-Schulungskonzepte waren für mich nicht die Lösung, weil wir vom Beginner bis zum Profi alles in unserem Team hatten und ich mir sicher war, dass wir manche Führungskräfte unterfordern und andere überfordern.

In meinen Gesprächen mit Heinz Peter Brenner kamen wir schnell auf die Fragestellung: “Wie wollen wir feststellen, was eigentlich benötigt wird?“ und „Wie wollen wir unsere Entwicklung messen?“.

Das sind die Fragen, die oft nicht gestellt werden, aber sehr entscheidend sind.

Heinz-Peter Brenner schlug mir vor, dass wir die Tools von DNLA nutzen sollten, einer Plattform für Potenzialanalysen.

Ich war super skeptisch, da ich immer geglaubt habe, solche Plattformen und Tools sind etwas für Weicheier, die sich nur zieren, Entscheidungen zu treffen.

Heinz-Peter Brenner sagte zu mir: „OK, hast du Lust es mal selbst für dich auszuprobieren“.

Ich ließ mich drauf ein und machte meine erste Potenzialanalyse im Management-Tool von DNLA.

Zur Auswertung nahmen wir uns 3 Stunden Zeit (braucht man auch) und sprachen über meine Ergebnisse. Und „Wunder“, ich bekam ein Bild von mir widergespiegelt, dass eine Trefferquote von 98% hatte.

Nach dieser Auswertung wusste ich mehr über mich und meine Stärken und Schwächen, denn das war kein Test, ob ich gut oder schlecht bin, sondern zeigte mir meine Managementskills im Vergleich zu anderen erfolgreichen Geschäftsführern. Ich war beeindruckt, wie gut das Bild von mir war und Hans-Peter Brenner und ich redeten viel mehr darüber, wie ich meine Stärken noch besser einsetzen kann und darüber, wie wir meine Schwächen zu Stärken entwickeln können.

Und das war aus heutiger Sicht für mich einer der wichtigsten Punkte in meiner Karriere, dass ich mich darauf eingelassen habe, diesen Weg zu gehen.

Wir begannen damals, mit allen Führungskräften (35), nach und nach eine Potenzialanalyse mit dem Management-Tool von DNLA durchzuführen und hatten dadurch eine gute Übersicht zu folgenden Themen:

1.     Führungsstil

2.     Kooperation und Konsens

3.     UnternehmerischesDenken

 

Das war die Grundlage, um die Themen für unser Führungstraining festzulegen und über 2 Jahre in jeweils 3 Blöcken durchzuführen. Danach machten wir die gleiche Potenzial Analyse noch einmal mit allen Führungskräften und konnten so auch unseren Erfolg messen.

Das war das erste Mal in meiner beruflichen Laufbahn, dass ich die Möglichkeit hatte, eine Investition in die Schulung der Mitarbeiter, real messen zu können.

Mittlerweile nutzen wir in unserem Unternehmen die Tools von DNLA regelmäßig zu verschiedensten Themen sehr erfolgreich, wie zum Beispiel:

·      ESK (Erfolgsfaktor Soziale Kompetenz) als Grundlage für die Einstellung von Führungskräften

·      ESK für die Rekrutierung von Vertriebsmitarbeitern

·      ESK für mein Talent-Programm

Clemens Dereschkewitz, CEO, Glen Dimplex Deutschland GmbH